buceo en mallorca
plongee Majorque
duiken in mallorca
diving in mallorca
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 





Westcoast Diver Mallorca - Tauchen auf Mallorca

 
 
 

Hotel Riu Bonanza Playa
Paseo de Illetas s/n
07181 Illetas
Mallorca España

Tauchbasis
0034-664592946

Marc: 0034-696789037

Jetzt auch per WhatsUp reservieren. +34 445692946

info@westcoastdivers.de

 
     






Wenn du dich schon immer gefragt hast, was unter der Oberfläche zu finden ist, ist jetzt die richtige Zeit, das herauszufinden. Beginne die Reise deines Lebens mit dem PADI Open Water Diver Kurs. Sie wird dich für immer verändern.

 

Das Padi Divemaster Basic KIT

Alles was du zur Vorbereitung auf den PADI Divemaster Kurs brauchst.
>> mehr

 

 
 

Tauchkurse auf Mallorca

Mach dein Hobby zum Beruf

Der Beginn deiner Tauchkariere als professioneller Taucher ist das PADI Divemaster Programm. In enger Zusammenarbeit mit einem PADI Instructor erweitert dieses Programm dein Tauchwissen und verfeinert deine Fertigkeiten auf Profiniveau. In der Ausbildung zum PADI Divemaster werden deine Führungsqualitäten gefördert und du lernst, Tauchaktivitäten zu beaufsichtigen und Tauchlehrer bei der Arbeit mit Tauchschülern zu unterstützen.

Während des PADI Divemaster Programms erlernst du Führungsfertigkeiten sowohl im Theorie Untericht als auch durch Selbststudium. Du absolvierst Wasserfertigkeiten und Ausdauerübungen sowie Trainingsaufgaben, die dein Organisationstalent und deine Problemlösungsfähigkeit fordern. Dieses Können setzt du dann in einem Praktikum oder einer Reihe von Trainingsaufgaben praktisch um.

 

Kursvoraussetzungnach oben

Um am PADI Divemaster Kurs teilnehmen zu können, muss eine
Person:

  1. Als PADI Advanced Open Water Diver brevetiert sein, oder ein
    qualifizierendes Brevet besitzen.
  2. Als PADI Rescue Diver brevetiert sein, oder ein qualifizierendes
    Brevet in Tauchrettung von einer anderen Tauchausbildungsorganisation
    haben.
  3. Eine Ausbildung in EFR Erstversorgung und Zweitversorgung
    (oder qualifizierende Ausbildung) nachweisen, welche
    nicht länger als 24 Monate zurückliegt .
  4. Zu Kursbeginn mindestens 40 Tauchgänge im persönlichen
    Logbuch nachweisen.
  5. Zu Kursbeginn mindestens 18 Jahre alt sein.
  6. Dem Instructor ein von einem Arzt unterschriebenes Attest
    vorlegen, das bestätigt, dass der Kandidat fit zum Gerätetauchen ist.
    Das Attest darf nicht älter als 12 Monate sein.

 

theorienach oben

Es werden 12 Themen im Divemaster Kurs behandelt

  1. Kursorientierung
  2. Rolle und Charakteristika des PADI Divemasters
  3. Das Assistieren bei der Ausbildung von Tauchern
  4. Einführung in die Tauchtheorie
  5. Tauchphysik
  6. Tauchphysiologie
  7. Tauchausrüstung
  8. Dekompressionstheorie und der RDP
  9. Vom Divemaster selbstständig durchführbare Programme
  10. Risikomanagement
  11. Tauchen als Business
  12. Deine Tauchkarriere

 

nach oben

Es werden 5 Ausdauerübungen verlangt

  • Übung 1: 400 Meter Schwimmen
  • Übung 2: 15 Minuten Wassertreten
  • Übung 3: 800 Meter Schnorcheln
  • Übung 4: 100 Meter Schleppen eines nicht reagierenden Tauchers
  • Übung 5: Ausrüstungstausch - nicht vorhersehbare  Probleme unter Wasser lösen, indem sie unter Wechselatmung mit ihrem Tauchpartner die gesamte Tauchausrüstung tauschen

 

Rettungsfertigkeitennach oben

Beurteilung und Entwicklung der Fertigkeiten zum Retten eines Tauchers

  • Auf ein Zeichen begibt sich der Retter ins Wasser, lokalisiert das
    Opfer und bringt es an die Oberfläche, kontrolliert die Atmung,
    leitet die Beatmung ein und schleppt bzw. schiebt das Opfer,
    während er sein eigenes Gewichtssystem und das des Opfers,
    beide Masken und beide Tauchausrüstungen ablegt; der Retter bringt das Opfer aus dem Wasser

 

Tauchfertigkeitennach oben

Beurteilung und Entwicklung der Schwimmbadfertigkeiten.

Es werden folgende 24 Tauchfertigkeiten in Demonstrationsqualität gefordert.

  1. Montage, Anpassung, Vorbereitung, An- und Ablegen und Demontage der Ausrüstung
  2. Sicherheitscheck vor dem Tauchgang
  3. Einstieg in tiefes Wasser
  4. Tarierungskontrolle an der Oberfläche – Herstellen einer
    neutralen Tarierung
  5. Wechsel Lungenautomat - Schnorchel und Schnorchel - Lungenautomat
  6. 5-Punkte-Abstieg
  7. Lungenautomat wiedererlangen und ausblasen
  8. Maske U/W abnehmen, wieder aufsetzen und ausblasen
  9. Übung „Luft geht zu Ende“ und Atmen aus alternativer Luftversorgung (stationär / 30 Sek.)
  10. Aufstieg mit Atmung aus einer alternativen Luftversorgung
  11. Atmen aus abblasendem Automaten
  12. Neutrale Tarierung („pivoting“ – mit Inflator und Mund)
  13. Korrekter 5-Punkte-Aufstieg
  14. Kontrollierter, schwimmender Notaufstieg
  15. Bewegungslos U/W schweben („hovering“ 30 Sek.)
  16. Schwimmen U/W ohne Maske
  17. Gewichtssystem U/W ab- und wieder anlegen
  18. Tauchgerät U/W ab- und wieder anlegen
  19. Tauchgerät an der Oberfläche ab- und wieder anlegen
  20. Gewichtssystem an der Oberfläche ab- und wieder anlegen
  21. Schnorcheltauchen – mit dem Kopf voran vertikal abtauchen
  22. Schnorcheltauchen – unter Wasser mindestens 15 Meter/50 Fuß
    mit einem einzigen Atemzug schwimmen
  23. Schnorcheltauchen – nach dem Auftauchen den Schnorchel mittels Ausblasmethode ausblasen
  24. Schnorcheltauchen – nach dem Auftauchen den Schnorchel mittels Verdrängungsmethode ausblasen

 

Verbindliche Ausbildungsübungennach oben

Fertigkeit 1
Tauchplatz-Aufbau und Organisation

Die Kandidaten müssen:

  • Einen Tauchplatz aufbauen und die Vorbereitung des Tauchgangs organisieren.
  • Die Notfall-Ausrüstung, wie First Aid Kit und Sauerstoffeinheit vorbereiten.
  • Den Einsatz von Schwimmkörper/Taucherflagge und Abstiegsleine organisieren.

 

Fertigkeit 2
Erstellen einer Unterwasserkarte

Die Kandidaten müssen:

  • Gemeinsam mit ihrem Tauchpartner einen Tauchplatz oder
    einen Teil eines Tauchplatzes wie vom Instructor vorgegeben
    genau begutachten, einschliesslich der Besonderheiten unter
    und über Wasser, mit ausreichenden Details und ausreichender
    Genauigkeit, um eine Karte dieses Tauchplatzes
    anzufertigen.
  • Eine Karte des Tauchplatzes anfertigen, die folgende Punkte
    beinhaltet (sofern auf diesen Tauchplatz zutreffend): Tiefenlinien,
    interessante Punkte, empfohlene Ein- und Ausstiegsstellen,
    örtliche Einrichtungen und mögliche Gefahren.

 

Fertigkeit 3
Briefing

Die Kandidaten müssen:

  • Ein Briefing für einen bekannten Tauchplatz durchführen, das alle der folgenden 10 Punkte abdeckt, die auch auf der Divemaster Tafel
    aufgelistet sind.

    1. Tauchplatzname
    2. Platzbeschreibung
    3. Deine Rolle und wie dich die Taucher unter Wasser erkennen können
    4. Ein- und Ausstiegstechniken
    5. Tauchverfahren
    6. Notfallmaßnahmen
    7. Wiederholung der Signale für diesen Tauchgang
    8. Roster und Buddy Check
    9. Umwelteinweisung
    10. Sicherheitscheck vor dem Tauchgang

 

 

Fertigkeit 4
Suchen und Bergen - Szenario

Die Kandidaten müssen:

  • ein versunkenes Objekt finden und hierbei eine methodischen
    Suche anwenden.
  • Knoten unter Wasser können (Palstek, zwei halbe Schläge, Schotstek)
  • Objekte mit einem Hebesack heben.

 

Fertigkeit 5
Tieftauchgang-Szenario

Die Kandidaten müssen:

  • Vor dem Tauchgang die Ausrüstung für die Notfall-Beatmung vorbereiten und am Sicherheits-Stopp platzieren.
  • Mit einem Kompass mindestens 20 Flossenschlag-Zyklen von einem Punkt weg und wieder zurück navigieren.
  • Tauchcomputer verwenden, um eine Aufstiegsgeschwindigkeit von maximal 18 Metern pro Minute zu kontrollieren.
  • einen dreiminütigen Sicherheits-Stopp durchführen, ohne sich an einem Referenzseil festzuhalten.



Vom Divemaster durchgeführte Programme-Workshops

Die Kandidaten müssen folgenden Workshops durchführen:

  • Workshop 1: Das ReActivate Programm
  • Workshop 2: Supervision im Skin Diver Kurs und beim Schnorcheln
  • Workshop 3: Discover Scuba Diving Programm in Confined Water
  • Workshop 4: DSD Programm – Weiterer Freiwassertauchgang
  • Workshop 5: Discover Local Diving im Freiwasser

einschliesslich komplettem Briefing, effektiver und sicherer Supervision im Wasser und einem effektiven Debriefing.

 

nach oben

Ausbildungssimulation 1
Open Water Diver Tauchschüler im Schwimmbad

Die Kandidaten müssen:

  • Die Vorbereitung der Ausrüstung durch die Tauchschüler eines
    PADI Open Water Diver Kurses für die Schwimmbadausbildung
    (Schwimmbad oder begrenztes Freiwasser) und das Freiwassertraining
    organisieren.
  • Einen reibungslosen Ablauf der Tauchschüler (im Wasser)
    während der Schwimmbadausbildung koordinieren.
  • Während der Schwimmbadtauchgänge die Supervision über
    diejenigen Open Water Diver Tauchschüler ausüben, auf die
    der Instructor nicht seine unmittelbare Aufmerksamkeit
    gerichtet hat.
  • Einen Tauchschüler des PADI Open Water Diver Kurses im
    Schwimmbad (bzw. im begrenzten Freiwasser) unterstützen,
    der Schwierigkeiten beim Erlernen einer Tauchfertigkeit hat.
  • Auf Probleme der Taucher angemessen reagieren oder diese verhindern.

 

Ausbildungssimulation 2
Open Water Diver Tauchschüler im Freiwasser

Die Kandidaten müssen:

  • Die Umgebungsbedingungen eines Tauchplatzes beurteilen und dem Instructor geeignete Vorschläge hinsichtlich der Eignung des Platzes für Tauchschüler der Beginnerstufe unterbreiten.
  • Die Vorbereitung der Ausrüstung durch die Tauchschüler eines PADI Open Water Diver Kurses für das Freiwassertraining organisieren.
  • Beim Vorbereiten eines Tauchplatzes für einen Trainingstauchgang helfen.
  • Einen reibungslosen Ablauf der Tauchschüler (im Wasser) beim Freiwassertraining koordinieren.
  • Während der Freiwassertauchgänge die Supervision über diejenigen Open Water Diver Tauchschüler ausüben, auf die derInstructor nicht seine unmittelbare Aufmerksamkeit gerichtet hat.
  • Auf Probleme der Taucher angemessen reagieren oder diese verhindern. Tauchschüler bei einer Unterwasser-Tour begleiten.

 

Ausbildungssimulation 3
Tauchschüler eines Weiterbildungskurses im Freiwasser

Die Kandidaten müssen

  • Einen reibungslosen Ablauf der Tauchschüler (im Wasser) beim
    Freiwassertraining koordinieren.
  • Teilnehmer eines Weiterbildungskurses unter der indirekten
    Supervision eines Instructors begleiten und dem Instructor
    über die beobachtete Leistung der Tauchschüler und über
    Lernschwierigkeiten berichten.
  • Einen Teilnehmer eines Weiterbildungskurses unterstützen,
    der Schwierigkeiten beim Erlernen einer Tauchfertigkeit hat.
  • Auf Probleme der Taucher angemessen reagieren oder diese
    verhindern.

 

Kursmaterieliennach oben

  • PADI Divemaster Manual
  • Recreational Dive Planner (RDP) und eRDP
  • The Encyclopedia of Recreational Diving
  • Diving Knowledge Workbook
  • PADI Divemaster Video
  • Divemaster Slates
  • PADI Instructor Manual
  • PRO-Logbuch

PADI Divemater Basic KIT
Alles was du zur Vorbereitung auf den Divemaster Kurs brauchst
(exclusive Versand)

 

Preisnach oben

Dauer 6-12 Tage nach abgeschlossenem Selbststudium

Divemasterkurs
700,- €
Divemaster Basic KIT
exclusive Versand
cirka 220,- €
920,- €

Extras zum Divemaster Kurs

DSD-Leeder
 
100,- €
 
Deep Diver Specialty
 
125,- €
Wreck Diver Specialty
 
125,- €
Nitrox Specialty
 
75,- €

 

Version 2
Dauer 6-8 Wochen

Die Vorbereitung für das spätere Arbeiten als Divemaster.
Vorraussetzung ist die Mitarbeit auf der Tauchbasis.

Unterkunft und Verpflegung werden nicht gestellt und sind vom
Divemaster-Kandidaten selbst zu organisieren.
.

Divemasterkurs
0,- €
Divemaster Basic KIT
exclusive Versand
cirka 220,- €
DSD-Leeder
 
0,- €
 
Flughafentransfer
0,- €
Deep Diver Specialty
nur bei Interesse
75,- €
Wreck Diver Specialty
nur bei Interesse
75,- €
Nitrox Specialty
nur bei Interesse
75,- €
445,- €

 

 

Info+Reservierung: info@westcoastdivers.de oder telefonisch
tel:0034 664592946 oder 0034 696789037

nach oben


 
   


© 2017/2 by Westcoast Diver Mallorca